NILA
NILA

Über das Produkt

ingredients

dermatologisch
getestet

Wer bisher Rasiergel, Rasiercreme oder -schaum zum Rasieren verwendet,
sei gewarnt, denn ab jetzt wird alles anders.
Rasur wird ab jetzt mal ganz anders.

Mal ehrlich: in den letzten 25 Jahren gab es doch für die „Nassrasierer“ unter uns immer nur eins:
Immer mehr Klingen in immer neuen Rasierermodellen für immer mehr Geld. Nach kürzester Zeit stumpf
oder verstopft und nicht mehr zu gebrauchen. NERVIG!
Und mies für die Umwelt (Sondermüll + Batterien!!) und den Geldbeutel ist es obendrein. Ist das noch zeitgemäß? Wir denken: Nein!
Mit unserem ScreamCream Rasieröl kannst Du Dich aber jetzt rasieren, wie es Dein Großvater schon getan hat - nämlich mit einer(!!) simplen Rasierklinge und dem guten alten "Rasierhobel". Doch das Ergebnis ist alles andere als von vorgestern - sondern sowas von 2018!

Glatt, sanft, ohne Irritationen und Rötungen.
Und das Beste? AfterShave kannst Du Dir künftig auch noch sparen - das ist in unserem Öl aufgrund der Formel mit ätherischen Ölen nämlich schon gleich mit drin!

Schnell, gründlich, zeitsparend, nachhaltig.
Überall und unproblematisch. Egal ob im Bad, auf Reisen im Handgepäck oder beim Trekking im Rucksack. Das ist die neue Rasur für Männer von heute!

Olus Oil ist ein Pflanzenöl, das als natürliche Fettbasis in Kosmetik eingesetzt wird. Es wird größtenteils aus Raps hergestellt und hat eine leicht gelbliche Färbung. Olus Oil spendet viel Feuchtigkeit und schützt  die Haut gleichzeitig vor Wasserverlust, indem es eine Art Schutzmantel bildet. Somit werden die Haut- barriere und das natürliche Feuchthaltesystem der Haut (NMF – Natural Moisturizing Factor) unterstützt.  Da Olus Oil geruchsneutral ist bzw. keine Duftstoffe enthält (im Gegensatz zu z. B. Citrusölen), ist es hypoallergen und irritiert selbst die empfindlichste Haut nicht.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Menthol ist ein Monoterpen mit minzig-frischem Geruch, das natürlicherweise im ätherischen Öl von Pflanzen der Gattung Mentha vorkommt, also beispielsweise in Pfefferminzblättern. Es hat kühlende, juckreiz- und schmerzlindernde Wirkungen und ist in zahlreichen Arzneimitteln enthalten, die unter anderem zur Behandlung von Hauterkrankungen, Erkältungen, Schnupfen und Sportverletzungen eingesetzt werden.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Octyldodecanol ist ein Fettalkohol und wird aus Pflanzenölen gewonnen. Er wird als Lösungsmittel und Emolliens eingesetzt und hat glättende, rückfettende Eigenschaften.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Das Johannisbeersamenöl zeichnet sich durch einen hohen Gehalt an omega-3/6-Fettsäuren aus, insbesondere Linolensäure und Stearidonsäure. Beide Fettsäuren weisen neben ihrem pflegenden und regenerierenden Charakter auch entzündungshemmende Wirkung auf. Das Johannisbeersamenöl eignet sich daher auch in relativ geringer Konzentration besonders für trockene und empfindliche Haut.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Helianthus annuus seed oil unsaponifiables ist der Rückstand der bei der Verseifung des Sonnnenblumenöls (s.u. Sonnenblume) als “nicht-verseifbar? zurückbleibt. Helianthus annuus seed oil unsaponifiables wird in kosmetischen Rezepturen eingesetzt. Das Substrat wirkt als Emolliens (macht die Haut geschmeidig und glättet sie) und Aromastoff.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Der Extrakt der Ballonrebe ist reich an sekundären Pflanzeninhaltsstofffen, unter anderem an Phytosterolen. Dieses Stoffgruppe besitzt antientzündliche Eigenschaften. Extrakte der Ballonrebe können daher ausgleichend und beruhigend bei gereizter Haut wirken.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Unter dem Begriff "Tocopherol" werden verschiedene Vitamin E-Derivate zusammengefasst. Es wirkt stark antioxidativ und zellschützend und ist, in mehr oder weniger großen Mengen, auch in Pflanzenölen vorhanden und somit der beste pflanzeneigene Schutz eines Öls vor Oxidation. Außerdem bindet Tocopherol Feuchtigkeit in der Hornschicht der Haut. Es wirkt zellerneuernd und entzündungshemmend und mindert Hautschäden durch UV-Strahlung. Das Hautrelief wird zudem deutlich geglättet. Tocopherol wirkt auch in höheren Mengen nicht irritierend und ist ausgesprochen gut verträglich.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Sonnenblumenöl ist ein leichtes Pflanzenöl. Es eignet sich hervorragend als Massageöl und zur Pflege von normaler Haut und Mischhaut. Es hat gute hautpflegende Eigenschaften und ist ein hervorragendes Trägeröl für Wirkstoffe. Es enthält einen hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, wie Linol- und Ölsäure.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Rosmarinus Officinalis Leaf Extract ist ein Extrakt aus den Blättern des Rosmarins. Es hat eine antimikrobielle Wirkung und soll das Wachstum von Mikroorganismen auf der Haut hemmen. Rosmarinus Officinalis Leaf Extract hat eine maskierende Wirkung, das heißt, es verringert oder hemmt den Grundgeruch/Geschmack eines Produktes. Rosmarinus Officinalis Leaf Extract wird eine hautpflegende Eigenschaft zugesprochen.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Das Wildrosenöl wird aus den Samen der Hagebutte gepresst. Wildrosenöl enthält u.a. Linolsäure, alpha-Linolensäure, Öl-, und Palmitinsäure, Spuren von Transretinolsäure (eine Form des Vitamin A), Vitamine, Mineralien und Aminosäuren. Wildrosenöl macht die Haut geschmeidig und glättet sie. Die pflegenden Eigenschaften halten die Haut in einem guten Zustand. Das Öl findet Anwendung bei trockener und sehr trockener Haut, schuppiger und rissiger Haut, sowie bei der Pflege der älteren Haut. Es verteilt sich gut und zieht schnell ein.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Nachtkerzenöl wird aus den Samen der Nachtkerzenpflanze gewonnen. Es ist reich an Linolsäure und Linolensäuren, beides ungesättigte Fettsäuren, die dem Öl einen echten Wirkcharakter verleihen. Die Linolensäure weist entzündungshemmende Eigenschaften auf und ist ein wichtiger Bestandteil der Hautbarriere. Der Linolsäure wird eine regenerierende Wirkung zugesprochen, da sie der Hauptbestandteil der Lipide in gesunder Haut ist. Nachtkerzenöl eignet sich aufgrund seiner Zusammensetzung besonders für trockene und empfindliche Haut.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Nelkenöl ist das durch Dampfdestillierung der Blätter des Gewürznelkenbaums gewonnene ätherische Öl. Bestimmend für Geruch, Geschmack und Wirkung von Gewürznelken sind die in ihnen enthaltenen ätherischen Öle, deren Anteil bis zu 15 % ausmacht. Sie bestehen im Wesentlichen aus 70 bis 85 % Eugenol (das auch in Zimt vorkommt), etwa 15 % Eugenolacetat und 5 bis 12 % β-Caryophyllen. Ein weiterer Bestandteil ist Oleanolsäure mit 2 %. Eugenol besitzt eine betäubende Wirkung, weshalb das Kauen von Gewürznelken als Hausmittel gegen Zahnschmerzen bekannt ist. In einer Untersuchung haben spanische Wissenschaftler den Gehalt an ätherischen Ölen aus fünf mediterranen Gewürzen (Oregano, Rosmarin, Thymian, Salbei und Gewürznelken) untersucht und kamen zu dem Ergebnis, dass Gewürznelken den höchsten Gehalt an Antioxidantien (Polyphenolen) aufwiesen.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score5 (wg. Eugenol)

Lavendelöl (lat. oleum lavandulae, frz. essence de lavande) ist das ätherische Öl aus den Blüten des Lavendels. Lavendelöl wirkt aufgrund seines Gehaltes an Linalool antimikrobiell. Im Agar-Diffusionstest wurde die Wachstumshemmung von Escherichia coli, Candida albicans und Staphylococcus aureus beobachtet, die Effektivität ist mäßig. Pseudomonas aeruginosa wird nicht gehemmt. Portugiesische Forscher konnten zeigen, dass Lavendelöl bereits in geringen Konzentrationen verschiedene Hefe- (Candida-Spezies) und Fadenpilze abtötet, die beim Menschen Haut-und Nagelpilzerkrankungen verursachen können.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Der Ersatz von synthetischen Antioxidantien durch sichere natürliche Antioxidantien fördert die Suche nach Früchten und Gemüsen als Quellen für neue Antioxidantien. Limettenschalenextrakt ist solch ein natürliches Antioxidans.
Methanolextrakte der Schale und der Blätter zeigten die stärkste Radikalfängeraktivität. Die Beziehung zwischen Phenol- und Flavonoidgehalt und antioxidativer Aktivität wurde statistisch untersucht. Die am häufigsten vorkommenden Flavonoide, die in C. aurantifolia-Extrakten gefunden wurden, waren Apigenin, Rutin, Quercetin, Kaempferol und Nobiletin.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Der Australische Teebaum (Melaleuca alternifolia) ist eine Pflanzenart aus der Gattung Myrtenheiden (Melaleuca) in der Familie der Myrtengewächse (Myrtaceae). Für die Destillation von Teebaumöl werden hauptsächlich die Blätter und Zweigspitzen von Melaleuca alternifolia genutzt. Teebaum ist ein immergrüner Baum und hat nichts mit dem Teestrauch (Camellia sinensis) gemeinsam, sondern ist ein Myrtengewächs, das in Australien beheimatet ist. Unter den mehr als 300 Melaleuca Varietäten produziert nur Melaleuca alternifolia das einzigartige Teebaum- oder Tea-Tree-Öl. Bei den Inhaltsstoffen wird vor allem der Gehalt an Cineol und Terpinen-4-ol überprüft und bewertet. Allgemein gilt, dass bei einem Cineolgehalt von weniger als 5 % und einem Terpinen-4-ol-Gehalt von mindestens 30 % eine Qualität vorliegt, die Hautfreundlichkeit mit optimaler Wirksamkeit verbindet. Teebaumöl wirkt reinigend und erfrischend. Bei Insektenstichen und Juckreiz verschafft es schnelle Linderung und hilft das Abschwellen zu beschleunigen. Wirksam bei der Behandlung von Hautunreinheiten und Pickeln.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

„Citronella“ ist ein duftendes Süßgras mit dem wissenschaftlichen Namen Cymbopogon nardus. Es gehört zur Gattung der Zitronengräser, ist eine sehr ausdauernde Pflanze und kann bis zu 2 Meter hoch werden. An kleinen Rhizomen wachsen die robusten Halme (Gräser), welche einen aromatischen Duft verströmen. Zur Herstellung von Zitronellaöl werden die schilfartigen Blätter mittels Wasserdampf destilliert.
Zitronengrasgewächse werden in Asien als Heil- und Gewürzpflanzen genutzt. Sowohl in Speisen als auch Getränken werden die erfrischenden Zitronengrasgewächse eingesetzt.
Naturreines ätherisches Zitronellaöl wirkt belebend und erfrischend. Die Hauptinhaltsstoffe sind Monoterpene wie Geraniol(18%), Citronellol (8,5%) und Borneol (6,5%). Dadurch ist dieses ätherische Öl besonders frisch, anregend, konzentrationsfördernd und stimulierend für Körper und Geist.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Citrus Aurantium Dulcis Peel Oil ist das ätherische Öl, das aus der frischen Fruchtschale der reifen Früchte der Orange gepresst wird (Orangenöl). Säubert, regeneriert und belebt die Haut.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Canangaöl (Cananga Odorata Flower Oil) ist das ätherische Öl, das durch Wasserdampfdestillation aus den Blüten des Ylang-Ylang-Baumes, Cananga odorata var. macrophylla, gewonnen wird.
In der Hautpflege bewährt es sich bei rauer, spröder Haut, zur Regulierung der Talgabsonderungen z.B. bei Akne und fettiger Haut sowie bei Hautjucken und in der Wundheilung. Da Canangaöl sehr hautfreundlich ist, kann es sogar bei empfindlicher Haut angewendet werden.

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Juniperus communis = Wacholderöl ist für seine entzündungshemmenden Eigenschaften und anti-rheumatische Schmerzen bekannt. Es wird verwendet, um die Entfernung von Cellulite und Wasserretention zu erleichtern. Energiewirtschaft, bringt sie Kraft und Mut.
So wie die Mistel gehörte auch der Wacholder schon zu Zeiten der keltischen Druiden zu den wichtigsten Zauber- und Heilpflanzen. Wacholderöl regt die Stoffwechseltätigkeit an. Es wirkt blutreinigend, blutstillend, durchblutungsfördernd und schmerzstillend.

Skin Deep: Score1
Hautschutzengel: Empfehlenswert

Das echte Zimtöl (Zimtrindenöl) wird in Plantagen auf Ceylon aus Zimtrinde durch Wasserdampfdestillation hergestellt. Die seit alters her bekannte mikrobizide Wirkung von Zimtöl wird hauptsächlich dem darin enthaltenen Eugenol zugeschrieben. Das ätherische, goldgelbe, typisch riechende Zimtöl enthält 65 bis 80 % Zimtaldehyd, bis 10 % Eugenol sowie Thymol, Linalool. Das Hauptallergen ist Zimtaldehyd, die anderen Inhaltstoffe fallen als Sensibilisatoren weniger ins Gewicht. Geruch und Geschmack des Zimt stammt vom Zimtaldehyd. Allergische Reaktionen auf das ätherische Zimtöl oder das Zimtaldehyd sind gelegentlich Ursache von allergischen Hautveränderungen (Typ IV-Kontaktekzem).

Codecheck: Leicht bedenklich (wg. möglicher Allergie)
Hautschutzengel: Empfehlenswert
Skin Deep: Score4 (wg. Linalool)


Die im folgenden aufgeführten Ingredients zählen zu den (Duft-)Stoffen, welche ein als allergieauslösend relevantes Risiko tragen. Im Rahmen der europäischen Kosmetikverordnung wurde im März 2003 erlassen, das für 26 Riechstoffe, die häufiger als alle anderen Riechstoffe im Zusammenhang mit allergischen Reaktionen stehen, im Rahmen der Inci-Deklaration separat aufgeführt werden müssen. Die wenigsten Europäer reagieren negativ/allergisch auf Duftstoffe. Verbraucher, bei denen eine Allergie gegen diesen Duftstoff bekannt ist, haben mit der Auszeichnung die Möglichkeit dieses Produkt zu meiden.


Citral ist Hauptbestandteil der durch Wasserdampfdestillation erzeugten ätherischen Öle von Cymbopogon citratus STAPF (Lemongrasöl) und Litsea cubeba PERS. (May-Chang-Öl). Der Duftstoff bestimmt auch wesentlich den Geruchseindruck von Zitronenöl.

Codecheck: Leicht bedenklich (wg. möglicher Duftstoffallergie)
Hautschutzengel: Empfehlenswert

Eugenol ist Hauptbestandteil im ätherischen Öl von Gewürznelken (70 - 85%) und Piment (60 - 90%), kommt zu 10 % im ätherischen Öl von Kaneel (Ceylonzimt) vor und in geringen Anteilen auch in Basilikum, Lorbeer und Pfeffer.
Eugenol wirkt schmerzstillend und entzündungshemmend, daher die Verwendung von Nelkenöl in der Zahnmedizin. In der Parfumindustrie wird Eugenol für orientalische (würzige) Geruchsnoten verwendet; es ist Ausgangsstoff für synthetisches Vanillin. Eugenol wirkt antibakteriell und antifungal (gegen Pilze, z.B. gegen Candida)

Codecheck: Leicht bedenklich (wg. möglicher Duftstoffallergie)
Hautschutzengel: Empfehlenswert

Cinnamal kommt natürlich im Zimtrindenöl, Cassiaöl und in geringerem Maße in den Blättern des Zimtbaums sowie in vielen anderen ätherischen Ölen vor, z.B. in Zimtblattöl, Hyazinthen-, Weintrauben- oder Lavendelöl. Es handelt sich um eine gelbliche, intensiv nach Zimt riechende, ölige Flüssigkeit.

Codecheck: Leicht bedenklich (wg. möglicher Allergie)
Hautschutzengel: Leicht bedenklich (wg, möglicher Duftstoffallergie)

Geraniol ist ein acyclischer Monoterpen-Allylalkohol und Bestandteil von ätherischen Ölen. Es kommt unter anderem in Koriander, Lorbeer, Muskat und in der Rose vor.

Codecheck: Einzelfallbetrachtung abhängig v.d. Dosierung (wg. möglicher Duftstoffallergie)
Hautschutzengel: Empfehlenswert

Linalool ist ein einwertiger Alkohol, der zur Gruppe der Monoterpenen zählt und häufig in ätherischen Ölen diverser Kräuter anzutreffen ist. Der Stoff ist farblos, brennbar und hat einen ausgeprägten wohlriechenden Geruch. Bekannte und reiche Vorkommen von Linalool sind Kräuter wie Basilikum, Bohnenkraut, Koriander, Oregano oder Thymian.

Codecheck: Einzelfallbetrachtung abhängig v.d. Dosierung (wg. möglicher Duftstoffallergie)
Hautschutzengel: Empfehlenswert

Benzyl Benzoate ist eine chemische Verbindung und kommt aus der Gruppe der Ester der Benzoesäure. Benzyl Benzoate kommt natürlich in der Pflanzenwelt vor, zum Beispiel im Perubalsam, Toulubalsam und auch in der Rinde des Zimtbaumes. In der kosmetischen Industrie wird es als Lösungsmittel und Fixateur für Riechstoffe verwendet. Es findet auch als Konservierungsstoff Verwendung.

Codecheck: Einzelfallbetrachtung abhängig v.d. Dosierung (wg. möglicher Duftstoffallergie)
Hautschutzengel: Empfehlenswert

Citronellol ist ein natürlicher Bestandteil von Rosen- und Geraniumöl und wird daher als Duftstoff verwendet.

Codecheck: Einzelfallbetrachtung abhängig v.d. Dosierung (wg. o.g. möglicher Duftstoffallergie)
Hautschutzengel: Empfehlenswert

Limonen(e) ist das in Pflanzen am häufigsten vorkommende Monoterpen. D-(+)-Limonen ist vor allem in Pomeranzenschalenöl, in Kümmelöl, in Dillöl, in Korianderöl, in Zitronenöl (ca. 65 %)[6] und in Orangenöl (meist >90 %)[7] enthalten. Es weist einen orangenartigen Geruch auf. Dagegen ist (S)-(–)-Limonen in Edeltannen- und in Pfefferminzöl enthalten und riecht nach Terpentin. Das racemische Limonen kommt unter anderem im Kienöl, im sibirischen Fichtennadelöl, Neroliöl, Muskatnussöl und Campheröl vo

Codecheck: Einzelfallbetrachtung abhängig v.d. Dosierung (wg. o.g. möglicher Duftstoffallergie)
Hautschutzengel: Empfehlenswert

Bisabolol ist ein entzündungshemmender Wirkstoff, der im ätherischen Öl der Kamille vorkommt. Die Kamille enthält ausschließlich a-Bisabolol, während synthetisch hergestelltes Bisbolol zu gleichen Anteilen aus a-Bisabolol und b-Bisabolol besteht. Der isolierte Wirkstoff Bisabolol ist weniger allergen als Kamillenextrakt, der bei sensibilisierten Menschen zu einer Allergie führen kann. Ein weiterer Vorteil des isolierten Wirkstoffes im Vergleich zu Kamillenextrakten ist die genaue Kenntnis von Wirksamkeit und richtiger Dosierung. Denn die verschiedenen Kamillenarten unterscheiden sich stark in ihren Inhaltsstoffen. Als die medizinisch wirksamen gelten die Römische Kamille (Chamaemelum nobile) und die Deutsche Kamille (Matricaria recutita or Chamomilla recutita).

Codecheck: Unbedenklich
Skin Deep: Score1

Dermatologisch getestet

Unsere produkte sind
exklusiv bei allen DM-märkten erhältlich!

shop Now!

Akzeptieren

Hinweis
Wir setzen Cookies ein, wobei diese keine "Tracking-Mechanismen" nutzen.
Einzelheiten zum Einsatz von Cookies können sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.